Die Vroni…

Mein „Vroni“ ist ein 1600 i aus dem Baujahr 1995 und somit, wie die Besitzerin, ein „jüngeres“Modell 🙂 Vroni ist momentan der einzig schwarze Käfer im Club der Boxerfreunde und fühlt sich zwischen den ganzen Männern doch sehr wohl.

Da ich längere Zeit im Ausland war gelangte der Käfer letztendlich 2009  (nach 2 Vorbesitzern) als mein „erstes eigenes Auto“ in meinen Besitz und es war Liebe auf den ersten Blick… Der schöne kleine Krabbler, der seit dem Führerschein immer mein Traumauto war, verzauberte mich schon beim ersten Treffen.

 

 

Schön ist im Sommer das Faltdach (und die Ausstellfenster hinten), das sich auch fix während der Fahrt öffnen lässt. In den ganzen Jahren habe ich an Vroni selbst nicht viel verändert! Sie ist immer gefahren, gefahren und gefahren. Zunächst habe ich den Käfer 5 Jahre als Alltagsauto genutzt — wohl bemerkt bei Wind und Wetter! 2014 habe ich dann die „Folgen“ wahrgenommen und das Auto auf Saison umgemeldet! Trotz der Menge an Rost, den Vroni mit sich trägt, sieht sie prima aus, man darf nur nicht so nah ran gehen 😉

 

Es ist kein Auto um Geschwindigkeitsrekorde aufzustellen aber sobald ich einsteige, fahr ich runter und gehe in den Cruiser-Modus über. Wer schon mal Käfer gefahren ist, wird verstehen, dass dieses Gefühl einfach wunderbar ist und schlicht und einfach Spaß macht. Das laute Motorengeräusch, meine immer klappernden Hydrostößel, das Fahrgefühl ohne Servolenkung, die Blicke der anderen Verkehrsteilnehmer und und und  ist schlicht und einfach mit nichst zu bezahlen!

 

 

Visit Us On Facebook